Änderung des Landes-Raumordnungsprogramms Niedersachsen (LROP) – Stellungnahme Stadt Osnabrück – Änderungsantrag der UWG/UFO/bus-Gruppe

Beschluss:

Zur Änderung des Landes-Raumordnungsprogramms Niedersachsen gibt die Stadt Osnabrück die anliegende Stellungnahme ab.

Sachverhalt:

In der Anlage wurde auf Seite 5 der Stellungnahme ein Absatz gestrichen. Gesundes Wohnen darf durch Hochspannungsfreileitungen nicht beeinträchtigt werden. Dass der Grundsatz des LROP „Wohnumfeldschutz“ Wohnbauplanungen verhindert oder beeinträchtigt, ist sein erklärtes Ziel und sollte auch von der Stadt Osnabrück unbedingt beachtet werden. Eine Verkehrung des Ausnahme – Regelverhältnisses in Bereichen, in denen es bereits zu Unterschreitungen kommt, ist nicht anzustreben.

 

gez. Dr. Ralph Lübbe

 

Menü schließen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderem verwendet die Webseite Google Analytics. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies, zur Speicherung von personenbezogenen Daten sowie Hinweise zur Deaktivierung von Google Analytics erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen